Mini-Apfelstrudel

Unter dem Motto „Kunterbunter Weihnachtsteller“ findet in unserer Community „Foodblogliebe“ aktuell ein Blogevent statt, das verschiedene Rezepte unter dem oben genannten Motto vereint und vorstellt. Mein Beitrag zu unserem kunterbunten Weihnachtsteller sind diese Mini-Apfelstrudel, die perfekt zum Snacken zwischendurch sind. Hier zeige ich Euch, wie sie gemacht werden. Am Ende der Seite findet Ihr alle weiteren Rezepte und Verlinkungen zu unserer Weihnachtsaktion.

Blätterteig und Füllung vorbereiten

Wer Apfelstrudel liebt, wird das gleiche Problem haben, wie ich: Er macht süchtig und man isst viel zu viel von ihm. Mit meinen Ministrudeln kann man Apfelstrudel genießen, ohne anschließend ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, dass man viel zu viele Kalorien aufgenommen hat. Deshalb empfehle ich, aus dem Blätterteig viele kleine Blätterteiglinge auszustechen, aus denen dann die Ministrudel geformt werden. Hierzu einfach den Blätterteig auslegen und mit einer 2-3cm breiten Form runde Teiglinge ausstechen. Für die Füllung 2 Äpfel schälen und in feine Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Sprudelwasser, Zitronensaft, braunem Zucker und Zimt marinieren und 5 Minuten ziehen lassen. Anschließend werden die Äpfel in einer Pfanne kurz angebraten und karamellisiert.

Teiglinge füllen

Nachdem die Teiglinge ausgestochen und die Äpfel angebraten sind, werden die Ministrudel gefüllt. Damit die Strudel saftig und süß bleiben, wird hierzu zunächst eine Messerspitze Aprikosenkonfitüre auf den unteren Teigling aufgetragen. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass die Ränder des Teiglings frei bleiben, weil die Konfitüre sonst beim Backen ausläuft. Für die Füllung anschließend eine ausreichende Menge der Apfelstückchen mit einem Löffel in die Mitte eines Teiglings geben und dabei darauf achten, dass die Ränder frei bleiben. Die Teiglinge werden dann mit einem weiteren Teigling zugedeckt, sodass die Äpfel den Kern des Strudels bilden.

Strudel backfertig machen

Nun werden die Apfelfüllung mit einer weiteren Schicht Blätterteig zugedeckt . Hierzu vorsichtig mit den Fingern den Blätterteig andrücken und dabei darauf achten, dass die Apfelstückchen in der Mitte bleiben und nicht mit in den Rand gedrückt werden. Anschließend die Ränder mit einer kleinen Gabel eindrücken. Zum Schluss wird noch ein kleines Kreuz in die Mitte der oberen Schicht eingeschnitten, damit die Ministrudel beim Backen luftdurchlässig sind und die obere Schicht wird mit etwas Öl bestrichen und mit einer Prise braunem Zucker bestreut. Die Ministrudel werden im Laufe des Backprozesses aufgehen, sodass die Apfelmasse in der Mitte verdeckt bleibt und die Ränder einen schönen Abschluss des Ministrudels darstellen.

Luftig-leichte Ministrudel für bewusste Genießer

Die Ministrudel abschließend auf einem Backblech bei 160 Grad Umluft für ca. 45-50 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind. Anschließend die Strudel herausholen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Die Strudel ergeben ein handliches Gebäck, das unbedingt auf unserem Weihnachtsteller Platz finden muss.

Nährwertangaben pro Ministrudel:

Calories: 118 – Protein: 1g – Fat: 6g – Carbs: 14g

Community-Event „Kunterbunter Weihnachtsteller

Da heute noch viele weitere tolle Rezepte auf Euch warten, folgt hier eine Liste der anderen Blogs mit einem Verweis zu den Weihnachtsteller-Rezepten. Schaut doch mal vorbei! 

Mini-Apfelstrudel

11/12/2018
: 9
: 15 min
: 50 min
: 1 hr 5 min
: medium

By:

Ingredients
  • 1 Blätterteig (fertig gekauft)
  • 2 kleine Äpfel
  • 10g Aprikosenkonfitüre
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Zimt
  • 1 Schuss Sprudelwasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Puderzucker
Directions
  • Step 1 Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Apfelwürfel in einer Schüssel mit dem braunen Zucker, Zimt, Wasser und Zitronensaft vermengen und 5 Minuten ziehen lassen.
  • Step 2 Mit einem kleinen runden Schälchen (3cm Durchmesser) gleichmäßige Kreise aus dem Blätterteig ausstechen.
  • Step 3 Die Apfelmasse in einer Pfanne anrösten, bis sie leicht karamellisieren.
  • Step 4 Auf die Hälfte der Teigkreise in der Mitte eine Messerspitze Konfitüre verstreichen.
  • Step 5 Jeweils 1 TL der Apfelstücke in der Mitte der Teigkreise verteilen und dabei aufpassen, dass der Rand des Teigs frei bleibt.
  • Step 6 Die Äpfel mit einem weiteren Tierkreis zudecken und an den Rändern festdrücken. Die Ränder mit einer Kuchengabel eindrücken.
  • Step 7 Die Ministrudel auf einem Backblech verteilen und mit etwas Pflanzenöl bestreichen und mit braunem Zucker bestreuen.
  • Step 8 Die Ministrudel bei 160 Grad Umluft für ca. 45-50 Minuten backen, bis sie goldbraun werden.
  • Step 9 Die fertigen Strudel mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Wie gefällt Dir das Rezept?

Ich freue mich immer über Anregungen und Feedback. Hier kannst Du mein Rezept mit einem Klick bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00

Loading...



10 thoughts on “Mini-Apfelstrudel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.