Zimtsterne

In der Adventszeit sieht man die Menschen eigentlich überall backen. Viele Menschen stehen im Dezember stundenlang in der Küche, kneten Teig, stechen weihnachtliche Förmchen aus und dekorieren freudig die fertigen Plätzchen. Fehlen dürfen Zimtsterne bei diesen Backaktionen eigentlich nie. Vor allem weil sie gerade durch ihren zimtigen Geschmack und das leichte Nussaroma so herrlich weihnachtlich schmecken. Zusätzlich sehen die Zimtsterne aufgrund ihrer Form und der weißen Haube auch noch super weihnachtlich aus. Hier zeige ich Dir, wie sie schnell und vor allem leicht zubereitet werden. 

Den Teig zubereiten und die Sterne ausstechen 

Für den Teig benötigst Du Eiweiß, gemahlene Mandeln, Puderzucker, Zimt und einen Schuss Mandelmilch. Die gemahlenen Mandeln werden mit dem Eiweiß, Zimt und Puderzucker verrührt und zu einem festen Teig verknetet. Damit die Mandeln beim kneten nicht zu trocken bleiben und ein fester Teig entstehen kann, wird etwas Flüssigkeit in Form von Mandelmilch hinzugeben. Sobald die Zutaten zu einem festen Teig verknetet wurden, kann dieser auf einer mit Puderzucker bestreuten Arbeitsplatte ausgerollt werden. Damit die Plätzchen hinterher auch die perfekte Dichte haben, empfehle ich, den Teig ca. 1cm dick auszurollen. Nachdem der Teig ausgerollt wurde, können die Sterne auch schon ausgestochen werden. Beim Ausstechen ist es wichtig, die Fröschen immer wieder in etwas Puderzucker (oder Mehl) zu tauchen, damit sich der Teig besser lösen lässt. 

Den Sternen eine Schneedecke verleihen 

Damit die Zimtsterne am Ende auch ihre weiße Decke erhalten, wird aus Eischnee und Puderzucker eine Glasur angerührt. Mit dieser werden die Sterne bepinselt, bevor sie in den Ofen wandern. Hierzu am besten die Zimtsterne auf einem Backblech mit Backpapier ausbreiten und ausreichend bepinseln, sodass die Sterne von Oben komplett mit der Glasur bedeckt sind. Anschließend die Zimtsterne im Ofen bei 160 Grad O/U für ca. 10-15 Minuten backen. Achtung: Wenn die Sterne zu lange gebacken werden, bleibt die Glasur nicht mehr weiß. Deshalb am besten darauf achten, dass die Sterne ihre weiße Glasur behalten und diese dennoch fest geworden ist. Wenn Du noch auf der Suche nach weiteren Adventsrezepten bist, werden Dir bestimmt auch meine Spitzbuben mit Erdbeermarmelade oder meine Mini-Apfelstrudel gefallen. 

Nährwertangaben pro Zimtstern

Calories: 35 – Protein: 1g – Fat: 2g – Carbs: 2g

Zimtsterne

08/12/2019
: 70
: 60 min
: 15 min
: 1 hr 15 min
: easy

By:

Ingredients
  • Zutaten für den Teig:
  • 300g gemahlene Mandeln
  • 2 Eiweiß
  • 80g Puderzucker
  • 2TL Zimt
  • 2EL Mandelmilch
  • Zutaten für die Glasur:
  • 1 Eiweiß
  • 60g Puderzucker
Directions
  • Step 1 Den Backofen auf 150 Grad O/U vorheizen.
  • Step 2 Die Mandeln mit dem Eiweiß, dem Zimt und dem Puderzucker verkneten. Mandelmilch unterkneten, bis der Teig zu einer festen Masse wird.
  • Step 3 Den Teig auf einer mit Puderzucker (alternativ etwas Mehl) bestreuten Arbeitsplatte ca. 1cm dick ausrollen.
  • Step 4 Sterne ausstechen und auf einem Blech mit Backpapier auslegen.
  • Step 5 Das übrige Eiweiß für die Glasur steif schlagen und den Puderzucker dabei unterrühren.
  • Step 6 Die Sterne mit der Eischneemasse bestreichen. Die Sterne für ca. 10-15 Minuten im Backofen bei 160 Grad O/U backen.

Wie gefällt Dir das Rezept für meine Zimtsterne?

Ich freue mich immer über Anregungen und Feedback. Hier kannst Du mein Rezept mit einem Klick bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)

Loading...


Related Posts

Bratapfel mit Mandeln, Cranberries und Marzipan

Bratapfel mit Mandeln, Cranberries und Marzipan

Vor allem in der Adventszeit darf der Geruch und Genuss von leckeren Bratäpfeln eigentlich nicht fehlen. Bratäpfel gelten besonders in der Weihnachtszeit als einfache und leckere Süßspeise. Sie werden aus großen und säuerlichen Äpfeln (z.B. Boskoop) zubereitet, indem sie ausgehöhlt und mit verschiedenen Zutaten gefüllt […]

Spitzbuben mit Erdbeermarmelade

Spitzbuben mit Erdbeermarmelade

Pünktlich zu Beginn der Adventszeit hat bei mir die Weihnachtsbäckerei angefangen. Als erstes Rezept gab es daher direkt mein Liebstes: Spitzbuben mit Erdbeermarmelade. Da diese Kekse sehr lecker und vor allem süß sind, habe ich mit Birkenzucker gearbeitet, um nicht auf die Süße verzichten zu müssen […]



2 thoughts on “Zimtsterne”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.