Rhabarber Crumble

Endlich geht der Frühling wieder los, in dem viele tolle saisonale Produkte wieder auf dem Markt zu finden sind. Darunter findet sich auch wieder Rhabarber, die säuerlich, magenta farbenen Stangen, aus denen man herrlich tolle Speisen zaubern kann. In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie einfach Du einen leckeren Rhabarber Crumble zubereiten kannst. Wie immer braucht es nur wenige Zutaten und nicht viel Zeit.

Rhabarber Crumble

Ich liebe diese Zeit, wenn der Frühling erwacht, die ersten warmen Frühlingstage anstehen und es überall grün und bunt – oder im Fall vom Rhabarber rot leuchtend – sprießt. Dass ich in dieser Zeit seit wenigen Jahren leider auch unter einer nicht so angenehmen Pollenallergie leide, lindert meine Freude nur gering. Klar wäre es schöner, wenn man diese tolle Zeit gänzlich uneingeschränkt erleben kann, aber naja. Leider kann man dann ja doch eben nicht alles haben! Dafür tröste ich mich in dieser Zeit mit herrlich frischen und saisonalen Produkten, so wie mit diesem Rhabarber Crumble. Säuerlich süß und dann noch herrlich knusprig ist dieses Rezept für Rhabarber Crumble der perfekte Begleiter für die ersten Frühlingstage. Egal, ob für den kleinen Kreis oder direkt die ganze Familie – dieser Crumble wird es allen antun! Wirklich schön an diesem Rezept ist, dass Du echt nicht viele Zutaten oder viel Zeit brauchst. Eigentlich musst Du Dir nur etwas vom frischen Rhabarber besorgen und dann kann es schon fast losgehen! Herrkömmliche Zutaten, wie Butter, Mehl, Zucker und Salz haben die meisten ja bereits zuhause. Falls auch das ausgeht, einfach schnell zum Supermarkt um’s Eck!

Übrigens empfehle ich in dieser schönen Zeit, direkt auf den nächsten Wochenmarkt zu spazieren und sich auch all die anderen tollen saisonalen Produkte anzusehen. Dort bekommst Du nicht nur Rhabarber, sondern wahrscheinlich auch schon Bärlauch, Spargel oder frische Kartoffeln. Schau mal bei meinen Spargel Rezepten vorbei, wenn Du Lust hast!

Zur Zubereitung

Die Zubereitung ist gänzlich einfach: Rhabarber in kleine Stücke schneiden und mit Zucker sowie etwas Speisestärke verrühren und beiseite stellen. In der Zwischenzeit den Crumble Teig kneten, indem kalte Butter mit Mehl, wenig Salz und etwas Zucker verknetet wird. Den Rhabarber in eine Auflaufform geben und vom Crumble Teig kleine Teilstücke abzupfen und auf dem Rhabarber verteilen, bis alles gut bedeckt ist. Zack – fertig ist der Rhabarber Crumble und braucht jetzt nur noch im Ofen fertig backen. P.S. Wer es lieber süßer mag, sollte vielleicht nochmal abschmecken, ob ausreichend Zucker beim Rhabarber ist. Dieser ist bekanntlich von Natur aus sehr sauer!

Rhabarber Crumble

Nährwertangaben pro Portion Rhabarber Crumble

Calories: 455 – Protein: 3g – Fat: 21g – Carbs: 61g

This recipe has no ratings just yet.

Rhabarber Crumble

10/04/2021
: 3-4
: 10 min
: 30 min
: 40 min
: easy

By:

Zutaten
  • Für die Rhabarber Füllung:
  • 2-3 Rhabarber Stangen
  • 75g Zucker
  • 1 TL Speisestärke
  • Für den Crumble:
  • 100g Butter
  • 120g Mehl
  • 80g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Zum Servieren: Etwas Vanilleeis und/oder Puderzucker
Zubereitung
  • Step 1 Den Rhabarber in ca. 2cm große Stücke schneiden und zusammen mit Butter und etwas Speisestärke gut vermengen. Alles ca. 10 Minuten ziehen lassen und dann in eine Ofenfeste Form geben.
  • Step 2 Für den Crubmle die kalte Butter in Stücke schneiden und zusammen mit dem Mehl und Zucker sowie etwas Salz verkneten. Dies klappt am besten mit den Knethaken oder direkt mit den Händen.
  • Step 3 Wenn der Teig glatt ist, kleine Teigstückchen mit den Händen abzupfen und unregelmäßig auf dem Rhabarber verteilen, bis alles bedeckt ist.
  • Step 4 Den Crumble für ca. 30-40 Minuten bei 160 Grad O/U im Ofen backen (je nachdem wie dick die Teigschicht ist).
  • Step 5 Mit Vanilleeis und/oder Puderzucker servieren.

Wenn Du magst, kannst Du mich auch hier bei Pinterest finden und folgendes Bild pinnen!

Rhabarber Crumble Rezept


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.