Apfelrosen aus Blätterteig

Apfelrosen aus Blätterteig sind eins meiner absoluten Highlights für Desserts. Sie sehen einfach wunderschön aus und schmecken traumhaft lecker. Wer noch auf der Suche nach einem tollen Dessert für einen besonderen Anlass ist, wird mit meinen Apfelrosen fündig werden.

Passend zum bevorstehenden Valentinstag zeige ich Dir in diesem Beitrag, wie Du diese Rosen schnell und einfach vorbereiten und backen kannst. Wenn Du Dich für weitere Rezepte zum Valentinstag interessierst, findest Du am Ende des Beitrages eine Sammlung aus unserer Community.

Für vier Apfelrosen benötigst Du folgende Zutaten:

  • 2 Äpfel mit roter Schale
  • 1 Blätterteig (z.B. aus dem Kühlregal)
  • 4 TL Aprikosenkonfitüre
  • 4 TL brauner Zucker
  • 4 TL Zimt
  • 1 Zitrone

Zu Beginn schneidest Du die Äpfel in feine und gleichmäßige Scheiben (idealerweise 0,5cm) und legst die Scheiben in eine mit Wasser gefüllte Schüssel. Zu dem Wasser gibst Du den Saft einer Zitrone. Der Zitronensaft hindert die Äpfel braun zu werden, sobald sie aufgeschnitten sind. Jetzt stellst Du die Schale mit den Äpfeln und dem Wasser bei mittlerer Hitze für 2 Minuten in die Mikrowelle, sodass die Äpfel weich werden und sich hinterher besser biegen lassen. Danach nimmst Du den Blätterteig aus dem Kühlschrank und teilst ihn längst mit einem Pizzaroller in vier bleichgroße Bahnen.

Als nächstes bestreichst Du die Blätterteigbahnen mit jeweils 1 TL Konfitüre und streust zusätzlich jeweils 1 TL braunen Zucker und 1 TL Zimt über die Bahnen. Die Konfitüre wird Deinen Apfelrosen später einen fruchtigen und frischen Geschmack verleihen und dafür sorgen, dass der Blätterteig beim Backen nicht zu trocken wird. Zimt und Zucker runden den Geschmack ab und passen ideal zu den Äpfeln.

Anschließend nimmst Du die weichen Apfelscheiben und legst sie mit der runden Kante nach außen fächerartig an der Längsseite der Blätterteigbahn ab. Dabei solltest Du darauf achten, dass sie erstens nicht zu eng am Rand liegen und dass sie sich zweitens leicht berühren. So bekommst Du am Ende ein rosiges Ergebnis.

Jetzt geht es ans eingemachte: Die Blätterteigbahnen mit den Äpfeln werden jetzt zusammengeklappt so zusammengerollt, dass die überstehenden Apfelkanten zu einer Rose geformt werden. Hierzu klappst Du das freie Blätterteigende zu den Apfelscheiben um und deckst die Apfelscheiben mit dem Blätterteig zu. Anschließend rollst Du sie zu einer Rose zusammen. Dies gelingt Dir, indem Du die Bahnen vorsichtig von einem Ende zum anderen Ende zusammenrollst und dabei darauf achtest, dass die einzelnen Apfelscheiben nicht herausfallen.

Nachdem Du alle Apfelrosen fertig zusammengerollt hast, erhältst du feine Blätterteigrosen, die in einer Muffinform gebacken werden. Jetzt noch ein abschließender Tipp: Wenn die Apfelrosen zusammengerollt wurden, wirken sie zuerst etwas gequetscht. Damit die Apfelrosen beim Backen schön aufgehen und so einer blühenden Rose werden, drückst Du die außenstehenden Apfelscheiben vorsichtig nach außen und öffnest damit die Rose. Achte darauf, dass die Apfelscheiben nicht umknicken oder herausfallen. Idealerweise stellst Du hierzu die Apfelrosen davor nochmal in den Kühlschrank, damit der Blätterteig schön fest bleibt.

Zuletzt werden die Apfelrosen im Backofen bei 160 Grad O/U für ca. 30-40 Minuten gebacken.

Nährwertangaben pro Apfelrose

Calories: 324 – Protein: 4g – Fat: 16g – Carbs: 41g

Apfelrosen aus Blätterteig

04/02/2019
: 4
: 25 min
: 35 min
: 60 min
: medium

By:

Ingredients
  • 1x Blätterteig
  • 2 rote Äpfel
  • 4 TL Aprikosenmarmelade
  • 4 TL brauner Zucker
  • 4 TL Zimt
Directions
  • Step 1 Den Apfel teilen und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend die Äpfel mit der Schnittseite aufs Brett legen und in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben in einer Schüssel mit warmen Wasser sammeln und einen Schuss Zitronensaft hinzugeben.
  • Step 2 Den Blätterteig ausrollen und in 4 gleichlange Bahnen teilen.
  • Step 3 Die Blätterteigbahnen mit jeweils 1 TL Marmelade bestreichen und auf jeder Bahn 1 TL braunen Zucker und 1 TL Zimt verteilen.
  • Step 4 Anschließend die Apfelscheiben auf den Blätterteigbahnen so auslegen, dass die runde Kante des Apfels leicht über eine Randseite des Blätterteigs guckt. Die Äpfel sollten sich dabei leicht überlappen.
  • Step 5 Abschließend die Bahnen am unbelegten Ende der Hälfte entlang umklappen, sodass die Äpfel leicht zugedeckt werden. Den Blätterteig dann von einer Seite zur anderen aufrollen, sodass sich kleine Rosen formen.
  • Step 6 Die Rosen in einer Muffinform aufstellen und für ca. 40 Minuten im Backofen bei 160 Grad O/U backen.
  • Step 7 Tipp: Damit sich die Rosen besser rollen lassen, empfiehlt es sich, die Äpfel vorher im Wasserbad in der Mikrowelle zu erwärmen, damit sie sich anschließend leichter biegen lassen.

Blogevent zum Valentinstag

Unter folgenden Links findest Du noch viele weitere Rezeptideen für den Valentinstag:

Wie gefällt Dir das Rezept?

Ich freue mich immer über Anregungen und Feedback. Hier kannst Du mein Rezept mit einem Klick bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)

Loading...


Related Posts

Feldsalat mit Granatapfelvinaigrette

Feldsalat mit Granatapfelvinaigrette

Kennst Du auch dieses wohltuende Gefühl, wenn ein frischer und knackiger Feldsalat Deinen Teller schmückt? Ich finde, dass ein schöner Salat als Beilage dem Gericht erst seinen Schliff verleiht. Insbesondere weil ich immer das Gefühl habe, meinem Körper mit einem Salat als Beilage etwas Gutes […]

Gemüselasagne mit Möhren, Porree und Béchamel

Gemüselasagne mit Möhren, Porree und Béchamel

Es muss nicht immer Fleisch sein: vor allem nicht bei dieser leckeren Gemüselasagne! In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie Du eine vegetarische Lasagne zubereitest, die der Fleischlasagne ordentlich Konkurrenz macht. Die Füllung besteht aus karamellisierten Möhren mit Porree und Tomaten. Eine selbst gemachte Béchamel […]



8 thoughts on “Apfelrosen aus Blätterteig”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.